Glückwunschkarten für die Hochzeitswünsche

Wer aus welchen Gründen auch immer nicht bei der Hochzeit anwesend sein kann, muss seine Hochzeitswünsche gezwungenermaßen auf dem Postweg übermitteln. Hierzu hält der Markt eine Vielzahl an passenden Glückwunschkarten bereit, die nur noch mit ein paar persönlichen Worten versehen werden müssen. Eine solche Glückwunschkarte sollte man nach der Hochzeit versenden, damit die Hochzeitswünsche das Brautpaar nicht zu früh erreichen.

Glückwunschkarte mit dem Hochzeitsgeschenk

Aber auch Hochzeitsgäste, die diesem Ereignis beiwohnen, sollten keinesfalls auf eine Glückwunschkarte verzichten, obgleich sie ihre Hochzeitswünsche selbstverständlich zugleich direkt übermitteln. Eine derartige Glückwunschkarte legt man am besten dem jeweiligen Hochzeitsgeschenk bei. Auf diese Art und Weise hat auch das Brautpaar von jedem Hochzeitsgast ein kleines Andenken. Zudem wird so sichergestellt, Bei der Gestaltung der Glückwunschkarten können die Hochzeitsgäste durchaus kreativ sein. So können auch Hochzeitstauben die Überbringer einer Glückwunschkarte sein, bevor sie symbolisch mit den Wünschen des Brautpaares wieder gen Himmel fliegen. – © Friday - Fotolia.com dass die frisch verheirateten Eheleute die Hochzeitsgeschenke später auch noch den richtigen Personen zuordnen können.

Natürlich muss man nicht zwingend auf eine standardisierte Glückwunschkarte aus dem Handel zurückgreifen, sondern kann auch eine individuelle Glückwunschkarte basteln, die die Hochzeitswünsche enthält. Insbesondere Personen, die dem Brautpaar nahe stehen, sollten dies in Erwägung ziehen, schließlich zeigt die individuelle Gestaltung der Glückwunschkarte eine gewisse Wertschätzung. Entfernte Verwandte oder Bekannte brauchen sich diese Mühe dahingegen nicht machen, da eine normale Glückwunschkarte dem eher flüchtigen Beziehungsverhältnis besser entspricht.

Inhalt der Glückwünschkarte

Für die inhaltliche Gestaltung der Hochzeitswünsche gilt ähnliches. Während Bekannte und entfernte Verwandte durchaus auf die herkömmlichen Formulierungen zurückgreifen können, um dem Brautpaar zu gratulieren, sollten enge Freunde und nahe Verwandte hierbei ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ein paar persönliche Worte, ein passendes Gedicht sowie eine kleine Anekdote aus der gemeinsamen Vergangenheit können den Hochzeitsglückwünschen eine ganz besondere Note verleihen und werden der engen Beziehung deutlich besser als ein Standard-Spruch gerecht.

Trotz dieser enormen Vielfalt im Bereich der Hochzeitswünsche ist der Inhalt im großen und ganzen stets gleich, schließlich wünscht man dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft und gratuliert zur Hochzeit. Das Rad muss also keineswegs neu erfunden werden. Dennoch sollte man versuchen, seine Hochzeitswünsche zumindest in gewissem Maße persönlich zu gestalten, weil ansonsten mitunter der Eindruck entstehen könnte, man hätte sich keine Gedanken gemacht. Bei entfernten Verwandten und Bekannten mag man dies zwar noch verzeihen, doch von den engsten Freunden, sowie der nächsten Verwandtschaft erwartet das Brautpaar für gewöhnlich schon eine gewisse Individualität.

Weitere Hochzeitsartikel