Heiraten – Trauung

Hier finden Sie Tipps zur standesamtlichen und kirchlichen Trauung.

Standesamtliche Trauung feiern

Bevor man den Bund der Ehe schließen kann, sind ein paar Vorbereitungen notwendig.Die standesamtliche Trauung ist trotz neuer gesetzlicher Regelegungen für fast alle Brautpaare unverzichtbarer Bestandteil der Hochzeitsfeierlichkeiten. In diesem Artikel zur standesamtlichen Trauung finden Sie Tipps, welche Dokumente Sie zur Anmeldung der Eheschließung benötigen und welche Möglichkeiten bei der Organisation und Gestaltung der standesamtlichen Trauung bestehen.


Namensgebung nach der Hochzeit

Bei der Planung der Hochzeit und Trauung stellen sich auch ein paar bürokratische Fragen, die beantwortet werden müssen. So muss das Brautpaar eine Entscheidung darüber treffen, welchen Familiennamen es tragen will. So kann der Bräutigam bei der gemeinsamen Namensführung den Geburtsnamen der Braut annehmen und umgekehrt. Darüber hinaus ist auch die doppelte oder getrennte Namensgebung nach der Hochzeit möglich. In diesem Artikel finden Sie weitere Tipps, was bei der Namensgebung nach der Hochzeit zu beachten ist.


Evangelische Trauung

Neben der standesamtlichen Trauung treten viele Brautpaare auch noch in der Kirche vor dem Traualtar; vor allem für viele Bräute ist die Trauung in der Kirche die schon ewig erträumte romantische Hochzeitszeremonie. Aber auch die evangelische Trauung stellt einige Anforderungen in der Vorbereitung, so dass der Traugottesdienst der Höhepunkt des Hochzeitsfestes sein wird.


Weitere Hochzeitsartikel