Hochzeitskutsche oder Hochzeitsauto?

Ob rassig im Sportflitzer, nobel in der Stretchlimousine, märchenhaft in der Kutsche oder extravagant im Oldtimer. Der Weg zum Standesamt oder Kirche will gut geplant sein. Das Hochzeitsgefährt sollte zum Brautpaar und zum Stil der Hochzeit passen; das Brautpaar muss sich darin wohl fühlen. Nicht zuletzt zeigt es allen anderen, dass gerade das Brautpaar heute heiratet.

Stilvoll mit der Stretchlimousine

Eine Stretchlimousine ist für jedes Ambiente geeignet und verleiht dem Auftritt des Brautpaares einen glamourösen Stil. Die meisten Stretchlimousinen sind mit großer Rundsitzecke, Bar, Sternenhimmel, DVD-Player, Radio, Flachbildschirm, Schiebedach und einer Trennwand zum Fahrer ausgestattet. Auch eine Stretchlimousine sollte mit Autoschmuck dekoriert werden, so dass gleich der Anlass der Fahrt in diesem Luxusauto ersichtlich wird. – © staz - Fotolia.com Vor dem Standesamt oder der Kirche rollt der Fahrer dem Brautpaar unter Umständen sogar den roten Teppich aus.

Die Kosten für eine Stretchlimousine, die es aufgrund der Länge nur mit Fahrer gibt, belaufen sich ab 100 Euro die Stunde, zuzüglich den Anfahrtskosten. Die meisten Leihfirmen bieten zum Aufpreis passenden Autoschmuck mit an. Denken Sie an ausreichende Parkmöglichkeiten und unter Umständen an ausreichende Wendemöglichkeiten, denn die Stretchlimousinen sind in der Regel 8 bis 10m lang.

Luxuriöses Hochzeitsauto

Für einen Hauch von Glamour leiht sich das Brautpaar eine Edelkarosse. Mit solch einem nicht alltäglichen Hochzeitsgefährt kommt das Brautpaar nicht nur sicher und schnell Ein luxuriöses Hochzeitsauto kann zum Beispiel auch ein Oldtimer sein. Damit macht jedes Brautpaar eine gute Figur. – © Susann Weiss - Fotolia.com zur gewünschten Örtlichkeit, sondern fällt mit Sicherheit auf. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Einmal lässt sich das Auto mit Fahrer mieten, viele Leihfirmen bieten auch Autos zum selber fahren an. Wenn das Hochzeitspaar in einem Cadillac, Mercedes, Maserati, VW Phaeton oder Ferrari vorfährt, sind ihm die bewundernden Blicke der Hochzeitsgesellschaft sicher. Genießen Sie die Fahrt in Luxus; auch für diese ausgefallenen Varianten gibt es entsprechende Leihfirmen.

Die Kosten für so ein Luxusgefährt staffeln sich nach Typ und Dauer der Benutzung. So kann ein Ferrari ab 500 Euro am Tag zum selber fahren geliehen werden. Beachten Sie, dass dabei auch eine Kaution hinterlegt werden muss, welche schon mal mehrere Tausend Euro betragen kann. Wenn Sie ein Luxusauto mit Fahrer mieten möchten, planen Sie für drei Stunden ab 250 Euro ein. Auch hier gibt es verschieden Buchungsmöglichkeiten, welche nach Aufwand und Dauer berechnet werden. Sprechen Sie hierüber mit dem Autoverleiher, es wird garantiert eine gute Lösung für beide Seiten gefunden.

Märchenhaft mit der Hochzeitskutsche

Die Hochzeitskutsche passt hervorragend zu einer Hochzeit im Schlosspark oder in einer historischen Altstadt - und ist hochromantisch. In einer offenen Hochzeitskutsche kann sich das Brautpaar allen Zuschauern bestens präsentieren. Viele Kutscher haben auch zusätzlich geschlossene Hochzeitskutschen, so dass je nach Wetterlage die passende Hochzeitskutsche gewählt werden kann. Viele Hochzeitskutschenanbieter bieten auch verschiedene Eine Hochzeitskutsche ist ein besonders romantisches Fortbewegungsmittel; kann sich das Brautpaar doch als Prinzessin und Prinz fühlen. – © tina7si - Fotolia.com Gespanne an, so dass zwischen Schimmeln, Rappen oder Braunen gewählt werden kann. Für die Hochzeitskutsche sollten Sie ab 300 Euro einplanen, da sich die Preise nach Gespann und Streckenlänge richten. Besonders wichtig ist es, dass Sie die für die gewünschten Strecken benötigten Zeiten in Erfahrung bringen und bei der Planung des Ablaufes des Hochzeitstages auch berücksichtigen, denn selbstverständlich benötigt man mit einer Hochzeitskutsche mehr Zeit als mit einem Auto.

Weitere Ideen für das Hochzeitsgefährt

Die genannten Beispiele stellen nur eine kleine Auswahl der denkbaren Varianten dar. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Feuerwehr, einem Schiff oder einer historischen Straßenbahn? Motorradfans können unkonventionell auf ihren Maschinen, eventuell begleitet von vielen Motorradfreunden, den Weg zum Standesamt bestreiten. Bei schönem Wetter bietet sich auch ein Cabrio an. Nostalgiefans können auch in einem Oldtimer fahren. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Oldtimerbus zu mieten. Auf diese Weise können Sie die Fahrt gemeinsam mit ihren Hochzeitsgästen verbringen und eventuell eine Stadtrundfahrt einbinden. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf und gestalten Sie auch diesen Teil Ihrer Hochzeitsfeier zu etwas Besonderen.

Tipps zur Auswahl des Hochzeitsgefährts

Weitere Hochzeitsartikel